mentos.mitte

 

 

Das Jugendberatungshaus mentos.mitte ist ein Projekt der Neues Wohnen im Kiez GmbH im Auftrag des Jugendamtes von Berlin Mitte mit dem Ziel junge Menschen am Übergang Schule, Ausbildung, Beruf zu beraten und zu begleiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von mentos.mitte arbeiten auf der rechtliche Grundlage des Sozialgesetzbuches VIII (SGB VIII), § 13.1 Jugendsozialarbeit.

Innerhalb des Berliner Stadtbezirks Mitte arbeitet mentos.mitte zusammen mit dem JobCenter, dem Jugendamt – dort insbesondere mit dem Fachdienst Jugendberufshilfe (FDJ) - und mit dem Regionalen Sozialdienst (RSD). Weitere Kooperationen bestehen mit dem Schulamt, der Agentur für Arbeit und einer Vielzahl freier Träger im Bezirk.

Mentorenfunktion am Übergang Schule, Ausbildung, Beruf

mentos.mitte existiert als Jugendberatungshaus seit über 20 Jahren. Projektidee und -name gehen auf ein Mentorenprogramm zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zurück.  Ziel ist es, nach dem Vorbild der Förderung von Führungskräften in der Wirtschaft, Beratung und Tipps an Jugendliche weiterzugeben, wie sie mit den vielfältigen Herausforderungen an den Übergängen Schule, Ausbildung und Beruf umgehen können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von mentos.mitte sehen sich in beratender Funktion, wie als Bezugsperson der ratsuchenden Jugendlichen.